Die Chronik unseres Vereins

 

Ein Verein wurde in Nentershausen geboren

 

Im Jahr 1911 beschlossen 30 junge Burschen und Männer in der Gaststätte Knoth in Nentershausen einen Verein zu gründen. August Hupfeld, der Initiator dieser Idee, wurde auch gleich Vereinsvorsitzender. Der junge Verein wurde auf den Namen „Germania“ getauft.

Dieser Verein sollte der körperlichen und turnerischen Ertüchtigung dienen.

 

Die ersten Turnstunden wurden mittwochs und samstags in dem kleinen Saal der Gaststätte Knoth abgehalten. Da der Andrang sehr groß war, wurde auch schnell ein Turnwart gefunden. Herr Heinrich Biehl nahm als erster Turnwart die Geschicke des Turnvereins in die Hand.

 

Schon bald verfügte der Verein über zwei Turnmatten und einem Spannreck, einen Barren und ein Pferd. Ansässige Handwerker unterstützten den Verein durch das kostenlose Her-

stellen von Turngeräten.

 

Schon nach zweijährigem eifrigem Turnbetrieb konnten einige Turner mit Erfolg am Bezirksturnfest in Sontra teilnehmen.  

 

Obwohl unser Verein in der damaligen Zeit beim Aufbau des Turnbetriebes keinerlei behördliche Unterstützung erhielt, wuchs und gedieh er prächtig. Bis zum Beginn des ersten Weltkrieges, stieg die Mitgliederzahl auf über 70 Personen. Der Verein wurde damals von August Hupfeld und Gerhard Probst (2. Vorsitzender) geleitet. Rechner war W. Gebhardt und

Jeremias  Oppenheim. Schriftführer war Lehrer Mendel Katz. Der erste Weltkrieg brachte dann den Turnbetrieb zum erliegen.

 

1921/1922 konnte trotz der schweren Nachkriegszeit der turnerische Betrieb wieder aufgenommen und zur alten Blüte entwickelt werden. Im Jahr 1924 beteiligten sich zirka 20 Turner an dem damals sogenannten Hermannslauf. Sie liefen im Rahmen eines Sternlaufes

(Leipzig-Eisenach-Kassel) von Datterode in Richtung Hoheneiche. 

 

Ein Höhepunkt im zweiten Abschnitt der Vereinsgeschichte war im Jahre 1925 das dreitägige Fest der Fahnenweihe. Es soll ein schönes Volksfest, mit vielen sportlichen und gesellschaftlichen Höhepunkten gewesen sein.

 

Sportlich und auch kulturell betätigte sich der Verein. Bis 1934 wurde nicht nur geturnt, sondern auch Leichtathletik betrieben und Faustball gespielt. Durch die Zusammenarbeit mit den Heranwachsenden, sowie die Einzel- und Mannschaftserfolge wurde der Verein über die Gemeindegrenzen bekannt.

 

Durch die wirtschaftliche Not in den dreißiger Jahren, wurde die Entwicklung des Turnvereins erheblich gestoppt. Es kam die Zeit der großen Arbeitslosigkeit, die dann in das dritte Reich führte. Trotz eines gewissen Aufschwungs wurde die Betätigungsmöglichkeit jedes Einzelnen im Verein zugunsten der Parteiorganisationen stark beeinträchtigt. 1934 musste der Verein seine Arbeit einstellen. Der Turnbetrieb ruhte über  die Zeit des zweiten Weltkrieges bis in das Jahr 1951.

 

1951 rief der Gründer den TV Germania wieder ins Leben. August Hupfeld war dann auch wieder bis 1960 1. Vorsitzender. In kurzer Zeit stieg die Mitgliederzahl auf über 80 Personen. Männer- und Jungendturnen bekam sehr starken Auftrieb. Eine Schülerabteilung wurde ebenso wie eine Mädchengruppe geschaffen. Besonders verdient machten sich die Übungsleiter – Ehepaare Römer und Plank, Frau Irmgard Decker und Herr Herbert Stein. 

 

1955 erfüllte sich dann ein ganz besonderer lang gehegter Traum. . Es wurde eine Turnhalle gebaut. Unsere Tannenberghalle. Ein einmalig schönes Bauwerk – Zitat aus einem damaligen Presseartikel. Mit der Ausstattung und der Einweihungsfeier wurde unser Verein betraut. Dies war in der Vereinsgeschichte ein ganz großes turnerisches wie kulturelles Fest.

 

Ein großer Tag und ein weiterer Meilenstein in der Geschichte war der 2. August 1961. Es wurde das 50 jährige Bestehen unseres Vereins, mit einem großen Festkommers gefeiert. Sportliche  Wettkämpfe, ein prächtiger Festzug und ein erlesenes turnerisches Programm erfreuten nicht nur 180 Mitglieder, sondern auch viele Bürger und Gäste.

 

In den sechziger Jahren wurde eine Tischtennisriege, die noch heute sehr erfolgreich spielt, mit mehreren Abteilungen gegründet. Eine Damen- und Herrenabteilung vervollständigten unseren sportlich- und turnerischen Betrieb. 1968 gestaltete der TVG erstmalig die örtliche Kirmes.

 

Zu Beginn der siebziger Jahre wurde nicht nur die Leichtathletik intensiviert, auch zwei Kreisleistungszentren in Breitenbach und Weiterode wurden ins Leben gerufen. Turner und Turnerinnen unseres Vereins waren dort stark vertreten. Durch die Kürzung der öffentlichen Mittel wurde die wertvolle Aufbauarbeit nach wenigen Jahren beendet.

 

1971 wurde Herr Helmut Werner zum 1. Vorsitzenden gewählt. Er führte die Geschicke des Vereins insgesamt 18  Jahre.

 

1972 begleiteten sechs junge Turner das olympische Feuer, auf dem  Weg nach München, bei dem Fackellauf durch unser Kreisgebiet.

 

In dieser Zeit nahm der sportliche Aufwärtstrend auf breiter Front zu. Man nahm an zahlreichen Turnfesten auf Gauebene teil. Beteiligte sich an Landesturnfesten sowie an Deutschen Turnfesten.

 

Mit Musik ging es 1975 besser. Ein Fanfarenzug – ein Aushängeschild unseres Vereins – wurde geboren. Natürlich ging es in diesem Jahr sportlich weniger aufwärts. Eine Volleyballabteilung sowie Mutter und Kind entstanden. Beide Abteilungen wurden sehr gut von der Bevölkerung angenommen.

 

Im gleichen Jahr leistete sich unser Verein etwas, was nicht jeder hatte. Ein VW-Bus wurde zur Beförderung unserer Turner, Spieler und Vereinsangehörigen angeschafft.

 

1976 wurde eine Bahnengolfabteilung etabliert. Bedingt durch die Entstehung einer Bahnengolfanlage, in der Nähe des damaligen Campingplatzes, hatte man diese Abteilung mit Erfolg entstehen lassen.

 

März 1976 begann ein neues Zeitalter für unseren Verein. Eine Vereinszeitung, der TV Kurier wurde ins Leben gerufen. Die Ausgabe die anfangs noch 4mal im Jahr, später nur noch 1mal im Jahr erschien, sorgt noch heute für eine gute Kommunikation zwischen den aktiven und passiven Mitgliedern. Das moderne Zeitalter hielt seinen Einzug. Eine Schreibmaschine, ein Vervielfältigungsgerät und vieles andere musste her.

Ideen von unseren Übungsleitern wurden unserem Vorsitzenden unterbreitet, die auch regelmäßig im TV Kurier wiedergegeben wurden. Der Erfolg war überwältigend. Eine gern gelesene Zeitung hielt das was man sich versprochen hatte.

 

Ab jetzt wird die Chronik jährlich tabellarisch wiedergegeben:

 

1976

27.03.              findet unser Turn- und Werbenachmittag statt. Vorstellung aller Abteilungen.

 

17.06-27.06    Jugendzeltlager in Eckweisbach in der Hohen Rhön.

 

15.07.-19.07   Besuch einer englischen Schulgruppe aus Halifax mit Sport, Spaß und Freude.

05.09.              Erstes Bahnengolfturnier in Dreieichenhain.

16.10.              Feierte der Verein seinen 65jährigen Geburtstag. Gestaltung des Geburtstages erfolgte durch einzelne Gruppen unseres Vereins.

 

1977

05.02.              Kappenabend im damaligen Vereinslokal „Raub“.

26.03.              Turn- und Sportabend des Vereins, mit Vorstellung unseres Vereinsaufklebers –

Jedes Auto trägt ab jetzt das TVG-Wappen.

Mai                  Teilnahme am Wettbewerb -Unser Dorf soll schöner werden-.

21.05.

23.05.              Vereinsfahrt ins Bayernland, mit Besuch des Bundesligaspiels Bayern–Gladbach  2:2.

07.08.-21.08.  Jugendzeltlager in Heiligenbrücken.

28.08.              Bahnengolfmeisterschaft

09.10.             Unser Verein ist Ausrichter des Gauwandertages

---                    Neue Tracht für unseren Fanfarenzug.

---                    Wir betreiben Kegelsport erstmals in Süß

 

1978

03.04.-04.04.  Kampfrichterausbildung für unseren Verein, damit wir in der Leichtathletik nicht immer   auf fremde Hilfe angewiesen sind. Diese Ausbildung wurde erfolgreich durch den Gauturnverband durchgeführt.

30.04.              Tanz in den Mai mit den Blue Boys.

28.05.              Wir sind Ausrichter des Gauturnfestes.

17.06.              Kombinierte Orientierungs- und Geschicklichkeitsfahrt mit PKW’s.

30.07.-05.08.  Teilnahme am Deutschen Turnfest in Hannover.

05.08.             Unser Verein bereichert die Eröffnungsfeier unseres Tannenbergstadions mit turnerischen Darbietungen. Ein langersehnter Traum wird endlich wahr.

13.08.              Familienfest im Wilhelmstal.

---                    Gründung einer Männerseniorengruppe für über 40 jährige.

 

1979

31.03.              Werbeabend. Ein Querschnitt durch unseren Verein.

28.04.-30.04.  Fahrt zur Tulpenblüte (Holland).

12.05.              Prellballturnier in der Tannenberghalle.

 20.05.             Durchführung einer Volkswanderung – 130 Teilnehmer.

24.07.              Jugendgrillparty im Wilhelmstal.

07.10.              Teilnahme am Gauwandertag in Obergeis.

 

1980

31.05.              Gaumehrkampfmeisterschaften im Tannenbergstadion.

21.06.              Sonnenwendfeier am Eichelsberg.  Diese Feier findet immer an dem längsten hellen Tag im Jahr statt.

---                    Verdienter Sportabzeichenübungsleiter (Oswald Hoffmann und Albrecht Licht) durch den  Landessportbund Hessen geehrt.

---                    Gründung einer Tennisabteilung. Boris und Steffi haben auch bei uns zugeschlagen.

 

1981

---                    70 Jahre ein Verein. Große Geburtstagsfeier.

---                    Einrichtung eines Kraftraumes im Keller der Tannenberghalle.

---                    Sonnenwendfeier.

---                    Anbau der Tannenberghalle, dadurch konnte unser Verein eine ordnungsgemäße Unterbringung seiner Gerätschaften vornehmen.

 

1982

Febr.               Gründung einer Rock ‘n Roll Gruppe

27.03.              Turn- und Sportabend.

Sept.               Anschaffung eines transportablen Tennisnetzes.

18.09.              Orientierungsfahrt.

30.10.              Das erste Königskegeln im DGH Weißenhasel.

---                    Umgestaltung der Mitgliederverwaltung von der schreibenden Zunft hin zur EDV.

---                    Die Seniorenhymne „Alte Herren sind wir“ entstand.

 

1983

26.03.              Turn- und Sportabend.

01.05.              Das erste Medienspiel (Tennis) in Machtlos. Es ging auch ohne eigene Plätze. Totale Niederlage 1:8.

02.06.              Vereinsfahrt nach Berchtesgaden. 3 Tage Spaß.

17.06.              Veranstaltung eines Radwandertages.

02.07.-13.07.  Jugendzeltlager in Eckweisbach in der Hohen Rhön. 23 Jugendliche und 4 Betreuer nahmen teil.

01.10.              Bei der TT-Kreismeisterschaft stellte unser Verein im Einzelspiel 3 und im Doppel 1 Kreismeister.

23.10.              Orientierungsfahrt.

---                    Auf Kreisebene holte unser Verein 202 Sportabzeichen. Wurde nie wieder erreicht. Auf Landesebene holte unser Verein den zweiten Platz.

---                    Gründung der Jugendjazztanzgruppe.

 

1984

07.04.              Sport- und Turnabend.

26.05.-27.05.  Ausrichter der Gaukampfmeisterschaft im Tannenbergstadion.

03.06.              Teilnahme an dem 8. Internationalen Mini-Volleyballturnier in Neuwied.

---                    Aufstieg der Damenvolleyballmannschaft.

 

1985

06.12.              Eine Weihnachtsfeier anderer Art in der Tannenberghalle, bei Kakao, Kaffee, Süßigkeiten, Gebäck, Spiel,  Gesang und viel Spaß.

---                    Es konnte eine Steigerung der Seniorinnen von 6 auf 17 Frauen verzeichnet werden.

---                    42 öffentliche Auftritte des Fanfarenzuges.

 

1986

November       75 jährige Jubiläen unseres Vereins, mit vielen zahlreichen Vereinsveranstaltungen. Die Resonanz der Bevölkerung und ortsansässige Vereine waren enorm.

---                    Überreichung eines Nikolauskostüms von unserem Mitglied Frau Martha Kapuscinski.

---                    Teilnahme der Tennisspieler mit zwei Mannschaften an den Medenspielen.

 

1987

26.07.              Teilnahme des Fanfarenzuges am Deutschen Wandertag in Eschwege.

---                    Gründung einer Kinderturngruppe.

---                    2. Platz für das Ablegen des Sportabzeichens auf Landes- und Kreisebene.

---                    Gründung einer separaten Volleyballgruppe nur für Anfänger.

 

1988

14.05.-

15.05.              Teilnahme am Burgstraßenfest.

25.06.              Teilnahme am Gauturnfest in Gersfeld.

---                    Optimale Auslastung des Kraftraumes. Unteranderem auch durch die Nutzung der Bundeswehr Sontra (Böselager) unter Leiter unseres Übungsleiters Albrecht Licht.

---                    Erweiterung des Aerobic-Programms.

---                    Eine neue Gruppe meldet sich in unseren Breiten. Die SKI-Gymnastikgruppe unter Leitung von Johann Haberla wurde gegründet.

 

1989

25.02.              Neuwahl des 1. Vorsitzenden – Dierk Braun.

01.04.              Einladung zum 30 jährigen Geburtstag der PzJgKp 130 Sontra.

08.04.              Die Jazztanzgruppe lädt zur Disco in die Tannenberghalle ein.

03.06.              Fahrt in die damalige DDR.  Unter Leitung von Herrn Otto Deisenroth besuchten wir die Wartburg, Eisenach, die Hohe Sonne und Bad Liebenstein. Man wanderte auf dem Rennsteig.

---                    Ein anstrengendes Jahr für unseren Fanfarenzug:

-       Übungsaufenthalt auf den Jugendhof in Rotenburg/Fulda,

-       Unterstützung einer Werbeveranstaltung in Duisburg,

-       Mehrtägiger Aufenthalt  in Berlin, Fahrt nach Heusenstamm.

-       Zusätzlich noch Auftritte in und um Nentershausen.

---                    Die SKI-Gym. Gruppe schaffte sich ein zweites Standbein. Das Radfahren wurde in das Programm aufgenommen.

November      Eine schöne Erinnerung für unseren Verein. Nach der Grenzöffnung der DDR zur Bundesrepublik Deutschland hat sich unsere Frauengruppe I, bei der Begrüßung unserer Schwestern und Brüder in Nentershausen, sofort zur Hilfe bereiterklärt.

 

1990

24.05.-26.05.  Vereinsfahrt nach Wien mit Besichtigung des Bermudadreiecks.

08.07.-15.07.  Jugendfreizeit in Eckweisbach in der Hohen Rhön.

29.07.-30.07.  Teilnahme der Frauengruppe I am Landesturnfest in Wiesbaden.

17.08.-27.08.  Besuch der Jazztanzgruppe beim Landesjugendtreffen in Beisheim.

27.10.              Erste Minimeisterschaft für alle Jugendlichen der Gemeinde Nentershausen.

                        Veranstaltet durch die TT-Abteilung.

---                    Abmeldung der Bahnengolfabteilung.

---                    Abmeldung der Volleyballmannschaften vom Spielbetrieb.

---                    Im März wurde mit der  Erstellung von 2 Tennisplätzen im Rosental begonnen.

---                    Fertigstellung am 10.06.. Wegen des Wassermangels (August 1990) in der Gemeinde mussten die Plätze geschlossen werden.

 

1991

15.02.              Filmvorführung über die Jugendfreizeit in Eckweisbach.

02.05.-05.05.  Verschwisterungsfeier mit den Partnergemeinden unserer Gemeinde Ligueil (Frankreich) und Trusetal (ehem. DDR).

---                    80 jähriger Geburtstag unseres Vereins. Großes Fest, wie Kirmes, Sportveranstaltungen u.v.m.

 

 

1992

12.02.-14.02.  SKI-Gym.-Gruppe machte ihre Vereinsmeisterschaft in Oberwiesenthal.

20.03.              Ehrennadel mit Urkunde des LSB Hessen erhielten die Übungsleiter Rita und Rudi Rossa.

03.04.              10 jährige Geburtstagsfeier der Aerobic Gruppe.

12.04.              Werbenachmittag mit der Teilnahme des Partnerturnvereins aus Trusetal.

02.08.              Sommerfest im Wilhelmstal.

29.08.              Beach-Party im Schwimmbad Nentershausen.

18.11.              Herbst-Gauturntag und Gymnastikschau in Gersfeld.

---                    Erstellung des TV Kurier mit Hilfe eines privaten PC’s  und einem eigenen Kopierer.

 

1993

19.03.              Ehrenurkunde und die Bronze Nadel des Turngau Fulda-Wera-Rhön erhielten Gerda Dajka, Maria Neumann, Inge Probst, E.-O. Laudemann, Herbert Braun und Dierk           Braun.

28.05.              Die Frauengruppe I fuhren über „Rom“ nach Willingen im Sauerland zum Tanz „Ob de   Deel“.

09.07.              Verleihung der Bundesverdienstmedaille von der Bundesrepublik Deutschland an Helmut Werner.

27.08.-28.08.  Zwei-Tages Hessenrundfahrt der SKI-Gym. Gruppe.

---                    Ankauf einer Walze für die Tennisabteilung.

 

1994

29.01               Erste Nachtwanderung unseres Vereins.

04.04.              Gründung der Reha-Gymnastik-Gruppe.

16.07.-24.07.  Jugendzeltlager am Silbersee bei Breitenbach am Herzberg.

22.11.              10 Jahre der Seniorinnen Gruppe.

---                    Gründung der Frauengruppe III.

 

1995

22.02.              Koordinationsgespräch für das 25 jährige Jubiläum der PzJgKp 130 Sontra.

19.03.              Teilnahme am Frühjahrsgauturntag in Wildeck.

31.08.              Kommersabend der Nentershäuser Schützen.

29.11.              Ein Gespräch zum Vereinsförderungsprogramm zwischen den gem. Gremien und den Sport treibenden Vereinen.

 

1996

06.06.-09.06.  Sachsenfahrt, mit Besichtigung von Dresden und vielen schönen sehenswerten Orten.

22.06.              Teilnahme des Vereins am 120 Geburtstag der Freiw. Feuerwehr Nentershausen.

           

1997

28.06.              TVG Auto Rallye.

20.07.              Tag der offenen Tennisplätze.

05.09.              Teilnahme am Kommersabend des SCT.

30.11.              Weihnachtsstand der Frauen I – Rund um die Kirche-.

---                    Die neugegründete Reha-Gym. Gruppe wurde sehr positiv angenommen.

---                    Vorbereitungsarbeiten des Vorstandes für eine Vereinsfahrt ins Erzgebirge.

 

1998

15.04.              Erkundungsfahrt ins Erzgebirge.

11.06.-13.06   Erlebnisreiche Busfahrt ins Erzgebirge.

17.10.              Tagesfahrt ins Egerland.

---                    Der Rücktritt von unserem Bobbele und unserer Steffi machten sich auch in unserer Tennisabteilung drastisch bemerkbar.

---                    Erste Teilnahme unserer TT-Jugend am Spielbetrieb.

 

 

1999

29.08.              Familienfest mit Beach-Volleyballturnier auf dem Sportplatzgelände.

03.12.              Eine ganz andere Weihnachtsfeier unserer Reha-Gym.  Gruppe.  Man feierte bei der „Singenden Wirtin“, bekannt durch Funk und Fernsehen.

31.12.              Millenniumsfeier in der Tannenberghalle.

---                    15 jähriges Bestehen der Seniorinnen.

---                    Gründung der Stepp-Aerobic-Gruppe.

 

2000

18.03.              11 TT Spieler wurden durch HTTV geehrt.

16.05.              Harzfahrt der Frauen II.

28.05.              Überreichung des Ehrenbriefes des Landes Hessen an Helmut Werner.

12.06.              Teilnahme der Stepp-Aerobic Gruppe am Hessentag.

07.09.              Besuch der EXPO 2000 durch die Herren I

---                    Indiaca Turnier zwischen den Herren I und der Frauen I.

---                    Nebst Aerobic bietet diese Gruppe auch Tai Boxing an.

---                    2. Jugendmannschaft zum TT-Serienbetrieb gemeldet.

---                    Anschaffung eines neuen PC’s.

 

2001

01.01.             Einführung des Euro. Auch für unseren Verein brachte dies Probleme mit sich.

01.02.             Anschaffung eines neuen Vereinsbusses.   

13.06.             Besuch der Autostadt Wolfsburg (VW).

---                    Verabschiedung eines verdienten Übungsleiters Herr Albrecht Licht.

---                    Die Herren I nahmen an einem Profi-Fußball Turnier in Sontra teil.

---                    Neue Disziplinen für das Sportabzeichen.

 

2002

30.11.              20 Jahre Königskegeln verbunden mit einer kleinen Feierstunde.

06.12.              Besuch und Bericht unserer TVG Maus „Speedy“ über unserer Nikolausfeier für unsere Kleinsten.

---                    Auch Kuchen bringt Kraft. Was verbirgt sich dahinter? Konrad Burghardt wurde Anfang September Deutscher Meister im Kraftdreikampf. Die Kraft holte er sich nicht nur beim Kuchenessen, sondern auch in unserem Kraftraum.

---                    Adventsandacht in unserer ev. Kirche durch Pfarrer Rothhardt für die Herren I.

---                    Gründung der Frauengruppe Bauch-Beine-Po.

 

2003

29.03.              Wahl einer neuen 1. Vorsitzenden. Zum ersten Mal wurde in unserem Verein einer Frau das Vertrauen geschenkt. Frau Elisabeth Giptner-Mengel wurde einstimmig gewählt.

27.07.              Familienfest auf dem Sportplatz.

09.09.              Fahrt der Frauengruppe II nach Freyberg mit Besichtigung der Sektkellerei Rotkäppchen.

---                    Im gleichen Jahr fuhren auch die Frauen I nach Freyburg (Sektkellerei).

---                    Uwe Krah wurde Hess. Hallenmeister im Kugelstoßen.

---                    Konrad Burghardt nahm an der WM für Kraftdreikampf teil. So gut wie bei der

                        Deutschen  Meisterschaft war er leider nicht. Auf ein Neues.

---                    Es wurde eine zweite Jazztanzgruppe gegründet.

---                    Eisstockschießen der Prellballer auf den Freizeitwassergelände Eschwege.

 

2004

20.03.              Überreichung des Ehrenbriefes des Landes Hessen an den Übungsleiter Oswald Hofmann.

19.05.              Gründung der Nordic-Walking Gruppe.

16.10.              Ausräumen der Tannenberghalle. Es steht die Renovierung der Halle an.

---                    Sanierung der Tannenberghalle. Ausweichmöglichkeiten wurden in kurzer Zeit

                        geschaffen und gefunden.

---                    In den Wintermonaten fahren die Seniorinnen regelmäßig in das Hallenbad nach Wildeck.

---                    1. Radwandertag in dem Altkreis Rotenburg/Fulda.            

 

2005

Mai                  Aufnahme des Sportbetriebes in der toll sanierten Tannenberghalle. Man war froh,dass man sie jetzt wieder nutzen konnte.

31.07.              Familienfest vor der Tannenberghalle.

08.09.             Gründung der Kinderturngruppe „Fit wie ein Turnschuh“ unter der Leitung von Claudia Dach und Gitta Nordheim.

 

08.10.              Herbstwanderung der Ski Gym-Gruppe unter dem Thema „Heimatlicher Bergbau“.

---                    Weihnachtsmarkt „Rund um die Kirche“. Selbstgebackene Plätzchen, Marmelade, Handarbeit, Glühwein u.v.a.m. wurde von den Frauen I angeboten. Der Gewinn wurde für einen karitativen Zweck zur Verfügung gestellt.

---                    Frauen I mit Anhang besucht das Musical Mama Mia.

---                    Vergleichskampf der Frauen III gegen die Prellballer (Indiaca).

 

2006

28.05.              2. Radwandertag – Rund um Nentershausen-.

Sept.               Der TVG ist Kirmesveranstalter. Ein Nentershäuser Fest ganz besonderer Art.

---                    Herbstwanderung um den „Monte Kali“ bei Heringen.

---                    Wieder eine neue Turn- und Sportart hielt Einzug – Pilates -.

--                     Da im Jahr 2006 der Zuspruch für die gerade gegründete Kinderturngruppe   enorm war, musste die Gruppe geteilt werden.

 

 

2007

31.02.              Überreichung der Gau Ehrennadel in Bronze an Bärbel Braun und die Gau Ehrenadel in Silber an Günter Dajka. Herr Eduard Stenzel bekam die Ehrenurkunde des Sportkreises HEF-ROF überreicht. Ehrung verdienter Mitglieder durch den Landessportbund Hessen an  Wilhelm Backhaus und Dierk Braun .

24.03.              Tag der Umwelt. Alle Vereine waren aufgerufen in und um Nentershausen aufzuräumen.

01.07.              Familienfest vor der Tannenberghalle. Der Gewinn, in Höhe von n1.000 Euro, wurde der ev. Kirche Nentershausen zur Dacheindeckung überreicht.

---                    Das Jahr der Hexen hat begonnen.

---                    Was schon wieder eine neue Gruppe. Judo war angesagt. Einfach toll der Verein.

---                    Die Stepp-Aerobic hatte in diesem Jahr 12 Auftritte in und außerhalb von Nentershausen.

---                    Umbenennung unserer Jazztanzgruppen – Ab 10 Jahre „Girls united“ und die 3-9 Jahren  Jazz Mäuse“ und „Minis“.

---                    Am 21.12.verstarb ganz plötzlich unser Übungsleiter Karl Hoßbach. Über 20 Jahre hat Karl seinen Keglern viel Spaß und Freude am Kegeln übermitteln können.

 

2008

29.06.             Helfer bei der HR Inline – Skater  Tour.

13.07.             Radwandertag von Creuzburg bis Nentershausen.

März               5. Deutscher Meistertitel für Konrad Burghardt im Kraftdreikampf.

Frühj.              Kartoffelsetzen im Dienste der Kirche.

20.09              Kartoffelernte

28.09.             Die Kartoffeln wurden zu verschiedenen Kartoffelgerichten verarbeitet und nach dem Familiengottesdienst zum  Verzehr angeboten. Der Erlös wurde der ev. Kirche für Renovierungsarbeiten zur Verfügung gestellt.

07.12.             Kam das erste Mal der Nikolaus mit einer Kutsche zu unseren Kindern ins Feriendorf.

17.12.              Überreichung der Ehrenmedaille der Gemeinde Nentershausen an Konrad Burghardt. Unserem stärksten Mann im Verein.

---                    Erstellung einer Vereinschronik.

 

2009

24.04.              Besichtigung der Klosterbrauerei  Eschwege“.

05.07.              Familienfest mit Darbietungen der Kleinsten

18.08.              Besuch der Landeshauptstadt Wiesbaden. Besichtigung des Landtags und der Stadt Wiesbaden. 

19.08.              10 Jahre Steppaerobic.

11.10.

bis

14.10.              Veranstalter der Kirmes in Nentershausen (Heimatabend, Tanz, Festzug, Frühschoppen und Verlosung). Voller Erfolg.

13.10.  Namensgebung unserer Line Dancer – „Boots@Line

06.11. Veranstalter der Personalversammlumg des Landkreises.

29.11.  Weihnachtsmarkt „Rund um die Kirche“.

07.12.              Überreichung des Merci Ehrenpreises an Maria Neumann und Inge Probst durch den Landkreis.

---                    Die Judoabteilung erringt seine ersten großen Erfolge.Zweimal Gold  und einmal Bronze bei den Bezirksbestenkämpfen. Aufstellung  für die U 11Bezirksmannschaft und Qualifikation für Hess. Mannschaftsmeisterschaft der U 11. Diverse Medaillenregen bei Turnieren konnte die Abteilung für den Verein verzeichnen. Teilnahme am Lullusumzug in Bad Hersfeld.  Minimeisterschaft der TT-Abteilung.

 

2010

17.04.              Teilnahme am Tag der Umwelt.

06.06.              Auflösung der Kegelabteilung.

06.06.              Teilnahme am Festzug „625 Jahre unserer Partnergemeinde Trusetal“.

11.07.              Frauen  I – Musicalfahrt nach Hamburg.

18.07.             Radwanderung.

Aug.                Gründung der Gruppe „ Modern Dance mit Hiphop Elementen“.

20.11.              Jara Hain wurde Hessische Kyu Vizemeisterin der U 14 im Judo.

Nov.                Roberto Linke – der erste und einzige Judo Bundeskampfrichter unseres Vereins in ganz Nordosthessen.

 

2011

 

Das Jubiläumsjahr 2011 – Hundert Jahre TVG.

Das Jahr wurde unter das Motto „Spaß für jedermann“ gestellt.

 

26.02.              Festakt in der Tannenberghalle. Viel Prominenz hatte sich angesagt und ist auch gekommen. Aufnahme des 599. und 600 Mitglieds in unserem Verein.

13.03.              Gauturntag  des Turngau Fulda-Werra-Rhön im Jugendheim:

07.05.              Jubiläumsabend in der Tannenberghalle. Viele Ehrungen wurden ausgesprochen. Nachzulesen im TV Kurier 2011. Im Zuge dieser Veranstaltung wurde dem 2. Vorsitzenden Dierk Braun der Ehrenbrief des Landes Hessen verliehen.

04.06.             Himmelfahrtsturnier der Tischtennisabteilung.

09.07.             Beachparty im Schwimmbad Nentershausen. Ein Fest der Superlative. Spaß, Spiel und Freude war angesagt. Für jeden war etwas dabei.

28.08.             Gauwandertag. Etwas mehr als 12o Personen nahmen teil.

09.09.-12.09.  Mitgestaltung an der Kirmes 2011.

06.12.             Nikolausfeier unter der Linde mit Überreichung des Sportabzeichens im Rathaus Nentershausen.

31.12.  Silvesterparty in der Tannenberghalle. Dies war der krönende Abschluss des Jubiläumsjahres 2011.

01.05.              Wanderung zu den Burgen „Die 3 Gleichen“. Teilnehmerzahl 50 Personen.

Juni                 Roberto Linke nahm an der Judo Weltmeisterschaft in Ffm. Teil. Er errang den 11. Platz

17.06.-19.06.  Die „Burschenschaft“ Herren I besuchten ihre „Sportfreunde Hamminkeln“ in        Hamminkeln.

Juli                  Roberto Linke durfte als Kampfrichter in Hamburg beim Judo Europa Cup teilnehmen.

30.07.             Zeltlager der Tischtennis Schülermannschaft in Eschwege.

Juli                  Teilnahme bei der Einweihung des Bergarbeiterparks in der Siedlung.

 

2012

14.04.             Tag der Umwelt – über 39 Teilnehmer, darunter auch viele Kinder unseres Vereins. Erwähnen möchten wir, dass wir in der Ortsmitte  Sträucher, Blumenrabatten am Marktplatz, Bushaltestelle und entlang der Kasseler Straße sowie vor dem Ärztehaus zurückgeschnitten, das Laub entfernt, die Straßen gekehrt haben. Im Anschluss kleine Imbiss

01.05.              Wanderung zum „Point Alpha“ bei Geisa.

27.07.              Besuch des Musical  Die Päpstin“ in Fulda

Nov.                Wiedereröffnung der Gruppe “Kinderturnen“ mit zwei neuen Übungsleiterinnen Frau Karina Keidel und Nadine Schäfer.

08.12.              Nikolausfeier auf dem Marktplatz mit Überreichung des Sportabzeichens.

09.12.              Überreichung eines Weihnachtsbaumes mit selbst gebastelten Sternen  an die Heimbewohner des Alten- und Pflegeheim Nentershausen.

---                    Ausscheiden einer sehr verdienten Übungsleiterin – Frau Inge Probst

---                    Inges Gruppen wurden von den Frauen Irmgard Jenet, Liesel Raudonat und Gerda Dajka übernommen.

---                    Anschaffung eines vereinseigenen Zeltes sowie 2 Lichterketten.

---                    Judogruppe:

Ehrung der Judoka Julius und Ignatius Doganay während des Sportehrentags 2012 in Rotenburg an der Fulda. Weitere Meisterschaften und Wettkampferfolge 2012 .

Im Nachwuchsbereich sind einige hoffnungsvolle Talente, die nun nach und nach stärker in den Fokus gelangen. Auch aus der Schulsport AG sind einige ins Vereinstraining gewechselt.

Am Ende des Jahres fand eine Gürtelprüfung statt, die alle problemlos bestanden.

Turniere:

Rauschenberg Turnier Petersberg

Moses Bonczky          1.Platz

Bezirksbestenkämpfe Kassel

Lea Sancar                 1.Platz

Tizian Buchenau        3.Platz

Randori Turnier Kassel

Marvin Kraft                2.Platz

Niclas Schmidt           3.Platz

Sportehrentag Rotenburg

Julius Doganay          Bronze Urkunde

Ignatius Doganay       Bronze Urkunde

Frühlingsturnier Bad Hersfeld

Julius Doganay          1.Platz

Ignatius Doganay       2.Platz

Osterpokal Kufstein Österreich

Julius Doganay          9. Platz

Heiner Cup Darmstadt

Julius Doganay          3.Platz

Ignatius Doganay       5.Platz

Moses Bonczky          9.Platz

Hessisches U14 Hanau

Julius Doganay          3.Platz

Südwestdeutsche Saarland

Julius Doganay          7.Platz

Offene Hessische U13 / U16 ELZ

Ignatius Doganay       1.Platz

Julius Doganay          2.Platz

Moses Bonzcky          9.Platz

HEM u11 Neuhof

Tizian Buchenau        9 Platz

UBBK u11 Vellmar

Tizian Buchenau        3.Platz

Marvin Kraft                3.Platz

Hess. Kyu U17 Baunatal

Ignatius Doganay       1.Platz

Moses Bonczky          5.Platz

Söhre Cup U11 Wellerode

Julius Doganay          1.Platz

Istevfo Sancar 3.Platz

Lea Sancar                 1.Platz

Wartburg Pokal Eisenach

Ignatius Doganay       5.Platz

Ausrichtung der Hessischen Kata Meisterschaft in der Tannenberghalle Nentershausen

 

---                    Negativ ist im Jahr 2012 der LSBH dem TVG aufgefallen:

Streichung eines Übungsleiterausbildungslehrganges in Alsfeld. Angeblich – Mangels Masse. Man schlug vor, an einem überfüllten Lehrgang in Frankfurt teilzunehmen. Vorschlag unserer 1. Vorsitzenden: Den überfüllten Lehrgang zu splitten. Somit zwei Lehrgänge stattfinden zu lassen in Frankfurt und Alsfeld. Dies wurde aber mit der Begründung „Sie glauben doch nicht, dass die Frankfurter nach Alsfeld fahren“ abgelehnt. Unser Sportkreis Hersfeld – Rotenburg Herr Mähler wurde vom Verein in Kenntnis gesetzt.   

             

2013

01.01.              Gerda Dajka übernimmt die Gruppe der Seniorinnen.

23.03.              Scheidet der 2. Vorsitzende Dierk Braun, nach 36 jähriger Vorstandsarbeit (1. Kassierer, 1. Vorsitzender und 2. Vorsitzender) aus.

23.03.              Wurde Christian Altmann als Fahnenträger gewählt.

22.03.              Ein außergewöhnlich schöner, mit der Hand geschriebener Bericht, für den TVG - Kurier 2014 von unsere Turnschwester Ursula. Im Anschluss dieser Bericht.

 

2014

Die Tischtennisabteilung feierte in diesem Jahr ihr 50 jähriges Jubiläum mit  vielen Veranstaltungen, wie Kommers, Turnieren usw.

12.04.             Tag der Heimatpflege

12.06.             Herren I – Besuch des deutschen Zweirad- und NSU Museum und das Werk von AUDI in Neckarsulm     

21.06.              Sonnenwendfeier mit neuem Standort – Vor der Tannenberghalle

08.07.             Frauen I – Besuch der Festspiele Bad Hersfeld „Die Wanderhure“

12.09.-15.09. Kirmesveranstalter

09.10.             Die Gruppe „Zumba Fitness“ wurde gegründet. Leitung: Laura Pschantka      

30.11.             Teilnahme am Weihnachtsbasar „Rund um die Kirche“

06.12.             Mitgestalten des Seniorennachmittags der Gemeinde Nentershausen

---                    Judogruppe nahm mit großem Erfolg an Bezirks-, Hessen- und Bundes Turnieren teil. Von Gold- bis Bronzemedaillen wurde alles gewonnen.

 

2015

 

28.03.              Wahl des 1. Vorsitzenden. Herr Roberto Linke wurde einstimmig gewählt.

07.04.              Übergabe des Ehrenbriefs des Landes Hessen an Gerda Dajka und Hans Haberla durch den Landrat, Dr. Karl-Ernst Schmidt..

---                    Die BOOTS@LINE besuchten im Sommer die Western Stadt Lingelcreek in Lingelbach.

17.07               Konrad Burghardt wurde Vize Europameister im Kraftdreikampf, Altersklasse 1 in der Gewichtsklasse bis 93 kg. Die 3 Disziplinen werden zudem noch einzeln gewertet und da konnte Konrad zwei Vizemeistertiteln in der Kniebeuge und Kreuzheben und den Europameistertitel im Bankdrücken holen.

August            Frauengruppe I fährt nach Berlin mit Stadtbesichtigung, Besuch des Bundestagsgebäudes und des  Musical „Hinter dem Horizont“.

05.09               Zumba Party auf dem Sportplatz.

07.09.              Beginn mit der Yoga Gruppe unter der Leitung von Anette Jäger

11.10.              Eröffnungstour des neuen Premiumwanderwegs P18 bei Nentershausen mit Unterstützung unserer Wandergruppe

19.09.             Frauengruppe II Tagesfahrt in den Thüringer Wald

November       Herren I Vergleichskampf mit der Damenvolleyballmannschaft Sontra. Besuch des VW-Werk in Baunatal.

Dezember       Spendenaktion “Weihnachtsillumination“ Rund um den Marktplatz.

 

Die Wandergruppe nahm an den Eröffnungen des Brückenfestes im OT. Weißenhasel teil.

Die Judo Abteilung nahm wieder an vielen nationalen und internationalen Turnieren in Hessen und Thüringen mit großem Erfolg teil.

 

2016

 

10.01.              Carina Scheerder - Neue Übungsleiterin für Eltern-Kind-Turnen.

22.02.              Janine Stange – Neue Übungsleiterin für die Tanzmäuse.

19.03.              Bronzene Ehrennadel des Hess. Judo Verband an Gabriele Stippich.

März               Feuermeisterernennung für den TVG – Kurt Gawletta

01.05.              Maiwanderung Premiumwanderweg P10 bei Reichenbach

09.04.              Tag der Heimatpflege unter dem Motto „Rund um und in der Turnhalle“

22.06.              Besuch der Mohnfelder Germerode der Frauen I.

24.06.              Sonnenwendfeier mit Unterstützung durch die Herren I und die Frauen I

10.09.              Workshop der Zumba Gruppe mit anschließendem gemütlichen Abschluss.

08.10.              Tagesausflug der Frauen I nach Kassel. Beginn: Mit Frühstück in Bad Hersfeld, Spaziergang um die Orangerie, in der Karlsaue und der Insel die Sieben Berge, dann Besuch der Komödie Kassel „Höchste Zeit“, danach Abschluss im Lokal „Knallhütte“.

20.12.             Karin Stein-Ewald hat nach 33 Jahren die Leitung der Eltern-Kind-Turnen Gruppe an Carina Scheerder abgegeben.

Frauen I:        Ein neues Wort wurde erfunden – „BANDENSEKT“.

Herren I:         Besuch von Einbeck, mit Besichtigung des PS-Speicher und der Brauerei. Vergleichswettkämpfe gegen die Damenmannschaft der SG Sontra und der Volleyballherren aus Bosserode.

Judo:              Roberto Linke nahm zwei Gürtelprüfungen bei Schülern mit Erfolg ab.

Tischtennis:  Meisterschaft und Aufstieg der 1. Mannschaft in die Bezirksliga.

Kraftsport:    Konrad Burghardt nahm an folgenden Wettkämpfen teil:

Dt. Meisterschaft KDK equi. Aktive in Randersacker – Platz 2

Dt. Meisterschaft KDK raw Aktive in Lauchhammer – Platz 1

 

Folgende Übungsleiterinnen haben in 2016 aufgehört: Karin Stein-Ewald und Silke Schneider.

 

2017

 

Mitteilungen über unseren Verein:

25.03.              Siegfried Eckhardt wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

25.03.              JHV bei der die Neuwahl eines Vorstandes nicht durchgeführt werden konnte, da ein 1. Vorsitzender nicht gefunden werden konnte. Somit blieb der alte Vorstand weiterhin im Amt.

Auf Antrag eines Vereinsmitgliedes wurde der laufende Turn- und Sportbetrieb des TVG in der Tannenberg- und Schulturnhalle am 28.03.2017 eingestellt.

10.04.              Mit sofortiger Wirkung wurde der Sportbetrieb in beiden Hallen wiederaufgenommen, da zu diesem Zeitpunkt Kandidaten für die offenen Posten gefunden wurden.

28.04.              Durchführung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung zur Wahl des Gesamtvorstandes.

                       Die Neuwahl ergab folgende Personen:

1. Vorsitzende:           Edith Krämer

2. Vorsitzende:           Elisabeth Groß

1. Kassiererin:            Gitta Nordheim

2. Kassiererin:             Anja Schmidt

1. Schriftführerin:       Katja Mangold

2. Schriftführerin:       Birgit Fernau

1. Gerätewart:            Kevin Greifenberger

2. Gerätewart:            Mario Handel

Pressewart:                 Norbert Fernau

 

Konrad Burghardt = Kraftdreikampf:

21.01.              Deutscher Rekord für eine KDK-Mannschaft

12.02.              Dt. Vizemeister im KDK mit Equipment

15.10.              Dt. Meister KDK ohne Equipment. Erfolgreiche Verteidigung des Meistertitels 2016.

In den letzten 12 Monaten wurde Konrad 3-mal nach den Wettkämpfen von der NADA zur Dopingkontrolle eingeladen und protokolliert.

 

01.05.              Maiwanderung zu Punschi.

15.06.              Teilnahme am Gauwandertag in Osterbach.

Herren I:

25.06.              Volleyballturnier in Wichmannshausen – 2. Platz.

21.07.              70-jähriges Bestehen des SCT – 2. Platz beim Fußballturnier.

23.10. +

17.11.              Volleyballvergleichsspiele gegen Herren Bosserode.

 

Judo:              Das letzte Jahr stand im Zeichen eines Neuanfangs, da doch einige erfahrene Sportler uns verlassen haben. Trotzdem konnten doch einige gute Platzierungen erreicht werden.

                        Roberto hat in Köln seine B Trainerlizenz erworben.

 

02.12.              Nahm unsere Seniorengruppe am Seniorennachmittag der Gemeinde Nentershausen teil.

Sportabzeichen:

Verleihung an Schüler/Schülerinnen der Tannenbergschule:

12 x Gold, 12 x Silber und 11 x Bronze

Zusätzliche Sportabzeichen = 25 Stück.

 

Tischtennis: Die 1. Herrenmannschaft hat das Ziel Klassenerhalt erreicht.

Die 2. Herrenmannschaft hat sich folgendes Ziel 2017/18 gesteckt = Aufstieg. Zurzeit sieht es sehr gut aus.

Für die 3. Herrenmannschaft sieht es zurzeit nicht so gut aus.

 

Yoga war in unserem Verein nur eine kurze Episode.

 

Noch einen Hinweis auf unseren TV Kurier 2018:

Titel: Unsere TV Bus Story.

Wilhelm Backhaus hat in dieser Ausgabe einen ungewöhnlich schönen Bericht über die Anschaffungen und damit verbundenen Arbeiten über unsere Busse gegeben.

 

 

 

Man sieht der TV Germania ist eine gute Adresse für die Gesundheit und sportliche Initiative.

Wenn sie uns noch nicht kennen, uns aber kennenlernen wollen, besuchen sie doch einmal eine unserer Übungsstunden.

 

Was sie auf den zurückliegenden Seiten lesen konnten, ist nur ein kleiner Abriss von Tätigkeiten unseres Vereins in den Jahren des Bestehens des TVG. Wir haben uns natürlich noch an vielen anderen gemeindlichen Festen, Auftritten, Darstellungen der Gemeinde u.a.m. beteiligt, wie

-       Seniorennachmittagen

-       Tag der Umwelt

-       Partnerschaftsveranstaltungen

-       Jubiläumsveranstaltungen von Vereinen

-       Kirchliche Veranstaltungen

-       Sonnenwendfeiern

-       Kirmesteilnahmen

-       Rasenmähen und Rechen am Sportplatz

-       Schulfeste

-       Teilnahme an Gedenkstunden

-       Jegliche Art von Veranstaltungen der gemeindlichen Gremien

-       Einweihungen.

 

 

Im Anschluss finden Sie eine Aufgliederung unserer Vorsitzenden seit der Gründung:

 

            1911 - 1960    August Hupfeld

            1961 - 1962    Heinrich Niebling

            1963 - 1968    Otto Deisenroth

            1969 - 1970    Manfred Burghardt

            1971 - 1988    Helmut  Werner

            1989 - 2002    Dierk Braun

            2003 - 2014    Elisabeth Giptner-Mengel.

            2014 - 2017    Roberto Linke

            2017 - …         Edith Krämer

 

 

Diese Chronik wird Jahr für Jahr fortgeschrieben.

Geschrieben und zusammengestellt von Dierk Braun